Sie sind hier

3. Elbeetappe von Tangermünde bis Artlenburg

Weitere Informationen zu Fahrt: 

Unsere letzte Elbeetappe sollte eigentlich in Geesthacht enden. Durch den starken Gegenwind (teilweise bis Windstärke 7) entschlossen wir uns die letzte Etappe 9 km vorher in Artlenburg zu beenden. Durch die ehemalige Innerdeutsche Grenze (97 km) sind die Elbauen ( Unesco Biosphärenreservat )sehr naturbelassen und im Gegensatz zum Rhein hatten wir kein Schiffsverkehr. Auch durch den niedrigen Wasserstand können die Häfen und Marinas  auch von Motorbooten nicht mehr angefahren werden. Die Tagesetappen betrugen 27 bis 37 km.
Zum Schluss fuhren wir mit den PKW nach Hamburg zur Jutta. Die uns in den Kanälen vom Bootshaus bis zur Aussenalster führte. Leider konnten wir aufgrund des Ironman von Hamburg nicht zur Speicherstadt und der Elphi fahren.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer