*/

Sie sind hier

Groschenwasser (1. Mai)

Weitere Informationen zu Fahrt: 

Trotz schlechter Wettervorhersage (starker Dauerregen) haben wir die Fahrt am 1. Mai angetreten. Gepaddelt sind wir vom Baggersee in Auenheim bis zum Bootshaus des DJK Sasbach. ca. 21 km. So schlecht wie der Wetterbericht vorhergesagt hat, war es jedoch nicht. Der Regen hielt sich in Grenzen. Fahrzeit ca. 3 Stunden.

Entstanden ist der durchgehende Altwasserzug als Folge des Baues der Rhein-Stau Stufe Feistett-Gambsheim. Der aufgestaute Rhein - der Höhenunterschied beträgt über
11 m-  erzeugt einen immerwährenden Druckwasserstrom. Im Bereich hinter dem Damm sammelt sich das Druck- und Regenwasser über viele Rinnsale, Bächlein, Gießen und Fliese im Groschenwasser
um sich nach der Staustufe wieder mit dem Rhein zu vereinigen. Während der Zeit der ökologischen Flutungen (zwischen Mitte Februar und Mitte März sowie zwischen Mitte Juli und Ende August wird das Unterfahren und Umtragen der Brücken dann schwierig oder unmöglich. Genaue Beschreibung s. "Flussperlen am Oberrhein". Den Autor des Buches haben wir an der Aussatzstelle getroffen.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer