Als Favorit hinzufügen
 

Revier

Steg

Der flache Steg des KCO ist der ideale Einstieg mit dem SUP

 

Im Hafenbecken kann man 800m auf spiegelglattem Wasser perfekt das SUP-Paddeln üben.
Sobald man sich dann sicher fühlt, steht einem Ausflug auf den Rhein nichts mehr im Wege.
Dafür paddelt man an der Hafenausfahrt rechts stromaufwärts (auf keinen Fall stromabwärts beginnen! Die Strömung an der Fähre ist recht stark) .
Solange man sich nahe am Ufer hält, ist die Strömung problemlos auch von schwächeren Paddlern zu meistern.
In den Krippen, die durch die Betonmauern unter Wasser gebildet werden, hat man praktisch keine Strömung.
Nur in den Rechtskurven des Rheins oder in sehr flachem Wasser ist die Strömung auch ufernah etwas stärker.
Dort sollte man ein wenig uferferner paddeln.


Bevor man auf den Rhein paddelt, sollte man unbedingt Wind, Wasserstand und Wassertemperatur geprüft haben:

siehe   Pegel und Wassertemperatur

Ein typische SUP-Workout-Paddelausflug geht am Hundestrand, dann am Campingplatz und am Oppenheimer Strandbad vorbei.
Gute Paddler kommen bis zum Altrheinarm (auf der anderen Rheinseite; Kühkopf).

 

Zum Hundestrand einer wichtige Warnung:

Die Wellen am Hundestrand sind ziemlich gefährlich, weil das Wasser dort in einem großen Bereich sehr flach ist. Niemals darf man dort den Wellen/dem Strom den Rücken zukehren. Wenn das Wasser plötzlich "weg ist" bzw. sich zurückzieht, droht nach wenigen Sekunden eine bis zu 80cm hohe "Tsunami-Welle", die alles im flachen Bereich mitreißt! 
Wenn Ihr am Hundestrand Pause macht, verlasst das Wasser schnell und beobachtet immer durchgängig den Fluss, ob Wellen kommen!
Nicht dort im flachen Wasser auf dem Board eine Pause machen!
Kommt genau in dem Moment eine Welle an, darf Euer Kajak oder SUP niemals stromseitig von Euch sein, weil es Euch dann mit der Welle und ihrer Wucht böse verletzen kann!

 

Den Rückweg kann man mit der Strömung etwas uferferner auch ohne Paddeln genießen.

Den Rhein bitte nur rechtwinklig queren, wenn kein Frachtschiff in der Nähe ist, um der Berufsschiffahrt nicht im Wege zu sein.
Achtung: mit der Strömung kommen die Berufsschiffe sehr schnell und können nur bedingt ausweichen!
Bei starkem Wind, der mit der Strömung bläst, kann das Paddeln sehr anstrengend werden.

Verkehrsregeln: www.hna.de/kassel/unterneustadt-ort167607/stand-up-paddeln-verkehrsregel...

Sicherheit: wir empfehlen auch sicheren SUP-Paddlern nur mit ausreichend Wärmeschutz (Neoprenanzug) zu paddeln. Das Wetter kann sich schnell ändern und die Wellen auf dem Rhein können auch erfahrene Paddler ins Wasser stürzen lassen. Grundsätzlich empfiehlt sich immer das Tragen einer Schwimmweste, auch wenn man das bei SUP-Paddlern noch nicht immer sieht. Auf Flüssen mit nennenswerter Strömung ist eine Schwimmweste, ein Helm und eine auslösbare Leash (bitte keine Leash verwenden, die am Fuß befestigt ist!!) die Mindestausstattung. Wir benutzen nur auslösbare Leashs oder in den Anfängerkursen keine Leash.